Viele Metzgereien und Fleischereien bieten neben dem üblichen Alltagsgeschäft zusätzlich die Bewirtung von Veranstaltungen an. Um auf Hochzeiten, Jubiläen oder Geburtstagen ein ansprechendes Buffett anrichten zu können und sich dadurch von anderen Betrieben abzuheben, ist nicht nur Kreativität hilfreich. Küchengeräte wie der Spikomat sollten ebenfalls nicht fehlen. Mit dem Spiessgerät lassen sich abwechslungsreiche Spieße fürs kalte und warme Buffett herstellen.

Spieße zum Grillen oder fürs Buffett

Doch auch für die Theke in der Fleischerei ist der Spikomat hervorragend geeignet. Die Spieße sorgen für Abwechslung und zeigen dem Kunden, dass der Metzger immer um eine Verbesserung seines Sortiments bemüht ist. Raffinierte kalte Spieße aus Wurst oder Fleisch in Kombination mit Gemüse oder Obst lassen sich mit dem Spikomat ebenso herstellen wie Schaschlikspieße oder Grillspieße.

Mit dem Spikomat ist es ein Kinderspiel, eine Vielzahl von Spießen innerhalb kürzester Zeit herzustellen. Über 100 Fleischspieße können entstehen, wenn das Spießgerät maximal gefüllt wird. Die Spieße werden dabei in eine mundgerechte Größe geschnitten, sodass der Verzehr für den Kunden äußerst angenehm ist.

Mit Spikomat Abwechslung in der Theke

Die Bedienung eines Spikomaten ist einfach und stellt in der Profiküche keine Herausforderung dar. Das Gerät besteht aus einem Rahmen, in den die Seitenwände vor der Anwendung einzusetzen sind. Dieser Vorgang ist leicht, es ist kein Werkzeug notwendig, sondern die Verstellung erfolgt durch einfach zu bedienende Verschlussknöpfe. Ist die Bodenplatte eingesetzt, kann der Metzger anfangen, das Spießgerät mit Fleisch zu füllen.

Je nach Rezept ist es jetzt möglich, Fleisch oder Wurst in unterschiedlichsten Variationen in den Spikomaten zu schichten. Farbliche Abwechslung ist durch buntes Gemüse zu erreichen.

Ist das Gerät gefüllt, wird die Deckplatte aufgelegt und festgedrückt. Um den Holzspießen den Weg durchs Fleisch zu erleichtern, übernimmt der im Umfang enthaltene Vorstecher diese Arbeit und sticht die notwendigen Löcher. Die Holzspieße können danach problemlos durch die Masse gesteckt werden.

Ist dieser Vorgang beendet, schneidet der Spikomat das Fleisch in der gewünschten Größe. Die Spießen lassen sich anschließend dekorativ anrichten lassen.