Ausbeinmesser

Sowohl in der Metzgerei als auch in der Gastronomie gehört ein Ausbeinmesser häufig zum Standardsortiment. Mit einem Ausbeinmesser lassen sich Knochen (das sogenannte Ausbeinen) oder Haut entfernen. Ambitionierte Hobbyköche, die Fleisch und Geflügel in der Privatküche selbst zerlegen und vom Knochen befreien, sind von der Nutzung des Spezialmessers ebenfalls überzeugt.

Ausbeinmesser in verschiedenen Ausführungen

Bei hochwertigen Messern besteht die Klinge aus rostfreiem, speziallegiertem Molybdänstahl. Um das Messer perfekt entlang der Knochen führen zu können, ist es wichtig, dass die Griffe ergonomisch geformt sind und Sicherheit beim Schneiden mit der scharfen Klinge bieten.

Bei uns sind Ausbeinmesser in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Zum einen gibt es sie mit dem typischen Ausbeinmessergriff oder mit einem Normalgriff, zum anderen sind die Klingen in unterschiedlichen Längen zwischen 13 und 18 Zentimetern sowie mehreren Formen erhältlich.

Große Ausbeute durch das richtige Messer

Durch die unterschiedlichen Ausführungen des Ausbeinmessers ist es möglich, jeden Braten bestmöglich von Knochen, Sehnen sowie Fett zu befreien oder die Haut beim Geflügel zu entfernen. Bei einem kleineren Stück reicht die kurze Klinge von 13 Zentimetern; wer zum Beispiel zur Jagd war und ein Reh zerlegt, braucht ein Ausbeinmesser mit längerer Klinge. Nicht nur Metzger verfügen daher über verschiedene Modelle, sondern auch immer mehr Hobbyköche überzeugen sich von den Vorteilen. Das Fleisch wird durch die richtige Handhabung möglichst wenig verletzt und der Erlös ist besonders groß.