Schlachtmesser

Schlachtmesser finden ihren Einsatz vor allem in Metzgereien. Doch nicht nur der Metzger benutzt diese speziellen Messer. In Profiküchen, in denen Tiere zu zerlegen oder große Stücke Fleisch zu verarbeiten sind, sind ebenfalls Schlachtmesser zu finden.

Einsatzmöglichkeiten vom Schlachtmesser

Der Begriff des Schlachtmessers ist ein Oberbegriff, unter dem verschiedene Messer zusammengefasst sind.

  • Das Stechmesser kommt zum Einsatz, um den Venenschnitt durchzuführen, der zum Ausbluten des Tieres führt.
  • Das Abhäutemesser ist darauf ausgerichtet, das Abziehen der Haut für den Metzger möglichst leicht zu gestalten.
  • Um das Tier aufzubrechen und dabei die Eingeweide nicht zu verletzen, ist das sogenannte Gekrösemesser passend.

Während diese Messer überwiegend beim Metzger zu finden sind, sind andere Schlachtmesser ebenso häufig beim engagierten Hobbykoch in Verwendung. Zu ihnen gehört das Ausbeinmesser, mit dem sich sowohl Knochen aber auch Sehnen und Haut entfernen lassen. Mit dem Blockmesser können Köche und Metzger große Fleischstücke verarbeiten. Wollen sie die feinen Stücke Filet aus dem Fleisch lösen, ist dafür das Filetiermesser passend.

Schlachtmesser: Fleisch sicher verarbeiten

Schlachtmesser sind mit unterschiedlichen Klingenlängen zu finden. Je nachdem wo es zum Einsatz kommt, ist die Wahl der richtigen Länge hilfreich, um ein sauberes und effektives Arbeiten zu gewährleisten. Bis zu 34 Zentimeter sind die Klingen bei Messerbox lang, um auch große Mengen Fleisch zu bearbeiten.

Nicht zu vergessen ist bei den scharfen Schlachtmessern der Sicherheitsaspekt. Um ein Tier fachgerecht zerlegen zu können, ist es unerlässlich, dass ein Messer äußerst scharf ist. Für die Sicherheit des Kochs oder Metzgers ist es daher ratsam, sich für ein Modell zu entscheiden, das einen ergonomisch geformten Griff hat. Ein Abrutschen lässt sich dadurch vermeiden und das Messer liegt auch bei anstrengenden Arbeiten sicher in der Hand.