Unter dem Vlies versteht der Experte Fettreste, Sehnen oder Bindegewebe, das sich auf der Oberfläche des Fleisches befindet. Mit der Entvliesmaschine lassen sich diese Bestandteile möglichst schonend entfernen, sodass nur das hochwertige Fleisch für den Kunden bestehen bleibt.

Die Entvliesmaschine erleichtert die Arbeit des Metzgers deutlich und erspart ihm viel Zeit und Energie.

Fleisch schonend verarbeiten

Den gesundheitsbewussten Kunden regt entvliestes Fleisch wesentlich stärker zum Kauf an als ein Stück, das sich nicht auf diese Weise präsentiert. Die Entvliesmaschine ist daher für den Metzger eine lohnende Investition.

Ein Mitarbeiter, der das Fleisch von Hand entvliest, geht außerdem das Risiko ein, das Fleisch zu verletzen, was zum Aussaften führen kann. Für den Kunden bedeutet dies ein Nachlassen der Fleischqualität. Die Entvliesmaschine hingegen schafft es, die Reste schonend und äußerst sparsam zu entfernen. Zu viel abgeschnittenes Fleisch lässt sich dadurch vermeiden, was sich außerdem positiv auf den Gewinn der Metzgerei auswirkt.

Entwicklung der Entvliesmaschine

Ihren Ursprung haben Entvliesmaschinen in Frankreich. Das Pferdefleisch, das bei den Franzosen schon immer sehr beliebt war, ist von festen Häuten umgeben, die sich nicht verzehren lassen. Um das Fleisch zuzubereiten und genießen zu können, kamen schließlich die Maschinen auf den Markt.

Erst im Laufe der Zeit wurden die Entvliesmaschinen auch bei anderen Fleischsorten eingesetzt und haben ihren Weg von Frankreich in andere Länder Europas geschafft. Heute sind sie in den meisten Metzgereien und Schlachtereien zu finden, die ihr Fleisch selber verarbeiten.