Wurstfueller-CP06

Wurstfüller sind in einer Metzgerei ein Werkzeug, das auf keinen Fall fehlen darf. Mit ihm stellt der Metzger die Vielzahl der verschiedenen Würste her. Aber nicht nur der Metzger arbeitet mit dem Wurstfüller: In der professionellen Küche in Hotels und Restaurants sind selbst hergestellte Würste ebenfalls das Non plus ultra.

Fassungsvermögen beim Wurstfüller

Wurstfüllmaschinen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. So gibt es Maschinen, die sich auf dem Tisch aufstellen lassen. Sie haben ein eher kleines Fassungsvermögen und nehmen zwischen drei und zehn Liter Wurstpaste oder Brät auf. Eine Metzgerei oder eine Küche, die nur in unregelmäßigen Abständen eigene Würste herstellt, ist mit diesen Mengen im Allgemeinen gut beraten.

Handelt es sich jedoch um einen Betrieb, der große Mengen Wurst herstellt, sind die kleineren Tischgeräte nicht mehr ausreichend. In diesen Fällen sind Wurstfüller mit einer höheren Kapazität notwendig. Sie sind von zwölf bis 50 Litern erhältlich und decken damit die unterschiedlichen Ansprüche der Herstellung ab. Da sie mit verschiedenen Füllrohren ausgestattet sind, lassen sich mit ihnen Würste in variablem Umfang und mit unterschiedlicher Größe herstellen.

Wurstfüller aus Edelstahl bevorzugen

Durch den speziellen Aufbau des Deckels müssen sich die Metzger zudem nicht über Reste im Wurstfüller ärgern, sondern die Füllung wird nahezu restlos aufgebraucht. Dies wirkt sich langfristig positiv auf den Gewinn des Betriebes auf.

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Wurstfüllmaschine bevorzugt aus Edelstahl hergestellt ist. Da die hygienischen Anforderungen in der professionellen Küche hoch sind, ist Edelstahl zu wählen, da es sich besonders leicht reinigen lässt. Praktisch ist außerdem, wenn der Koch den Kolben für die bessere Reinigung herausnehmen kann.